Aktuelles:

Kinderfischen beim Sommerferienprogramm


Plätze begrenz, bitte früh genug anmelden!
Wie die letzten Jahre läd der ASV den Nachwuchs ans Wasser, um ein neues Abenteuer zu erleben.
Für uns als Verein immer aufs Neue ein tolles Erlebnis und auch dieses Jahr soll wieder unvergesslich werden.

Wasser ist Leben!

Wasser ist Grundlage und Bestandteil allen Lebens! Sauberes und ausreichend Wasser ist von elementarer Bedeutung für unsere Gesundheit und Ernährung. Wasser ist Lebensraum für viele Pflanzen und Tierarten. Es wurde nicht nur der Wasserkreislauf und die verschiedenen Aggregatzustände des Wasser erklärt,

am Linacher Stausee und am Linachbach haben wir das Wasser als Lebensraum erkundet und untersucht. Auf physikalische Weise mit unseren Sinnen: Wie sieht der Bach aus? Welche Farbe hat er? Gibt's Müll? Sehen wir Tiere oder Tierspuren? Mit einem kleinen Test wurde die Strömung untersucht.

Das Wasser wurde danach chemisch untersucht: wie kalt ist es? Gibt es Sauerstoff im Wasser? Welchen ph Wert hat es und finden wir Anzeichen von Giften?...

Nach einer kurzen Pause stiegen die mutigen und kälteunempfindlichen Kinder mit Keschern und Netzen bewaffnet ins Wasser und suchten nach kleinen Fischen und Makrozoobenthos. Es konnte auf den Klimawandel eingegangen werden, auf die Gefahr der Eutrophierung im Sommer und generell auch auf die Spannungsfelder mit dem Menschen ( Müll, Landwirtschaft, Industrie).

Anhand vom im Stausee lebenden Edelkrebses konnte die Problematik der invasiven Arten eingegangen werden.

Als Belohnung gab's für das Klassenzimmer ein Stoffbakterium und ein Fischposter und für jedes Kind eine Urkunde und einen coolen Forellenanstecker.

Der ASV dankt seinem Vorzeigemitglied Jörg Klausmann, für sein Engagement, seinen unstoppbaren Ehrgeizig Kindern und Mitmenschen die Welt zu erklären und zu zeigen.
Vielen lieben Dank lieber Jörg!

Drei Vereine, eine Leidenschaft!

Im zweiten Jahr zu Folge trafen sich der ASV Wolterdingen, neu mit in der Runde, die Angelvereinigung Donaueschingen-Pfohren und der ASV Vöhrenbach zum Freudschaftsfischen 2024.

Gemeinsam wurden die Ruten am Linacher Stausee ausgelegt und der Tag miteinander verbracht.

Petrus meinte es gut mit uns und lichtete den Himmel für Sonnenschein. 

Schön und schnell verfliegt die Zeit, wenn man miteinander ein Hobby zu teilen weiss und gemeinsam spannenden Geschichten und Erfahrungen lauscht.
Wir bedanken uns recht herzlich bei den Kameraden aus Pfohren und Wolterdingen für das immer tolle Wiedersehen und freuen uns schon jetzt auf 2025.

Der ASV Vöhrenbach fischt frische Fische, frische Fische fischt der ASV Vöhrenbach


Gut angekommen ist der Fischverkauf am Gründonnerstag auf dem Marktplatz beim Rathaus.
Frisch geräuchert und Forellen pur, waren über Wochen vorzubestellen und das wurde gerne und zahlreich angenommen.
Logistisch haben die zuständigen Mitglieder eine tolle Arbeit geleistet. Thomas Duschl und seine Familie meisterten zudem die grosse Aufgabe der Planung sowie der Umsetzung und ließen es sich nicht nehmen, noch zusätzlich beim Verkauf zu helfen.

Allen Beteiligten und denen, die uns unterstützt haben mit Ihrem Kauf, ein riesen Dankeschön.


Frohe Ostern!

Die Saison 2024 kann beginnen

Die Vorstandschaft des ASV 1973 Vöhrenbach, lud am 24.02.2024 die Mitglieder zur Jahreshauptversammlung! 
Auf ein erfolgreiches und ereignisreiches Jahr kann man zurückblicken, lauscht man den Bericht des Vorstands Thomas Duschl.
Auch 2024 wird der ASV wieder am Umwelttag der Stadt Vöhrenbach sowie am Sommerferienprogramm teilnehmen. 
Anschließend erfolgten die Berichte des Kassierers (Martin Braun), des Teichwartes (Pit Kraus) und des Gewässerwartes (Jörg Klausmann). 

In diesem Jahr wurden Thomas Duschl und Kurt Barrho mit den silbernen Ehrennadel und Urkunden des DAFV geehrt, für 10 Jahre in der Vorstandschaft. Des Weiteren wurden Hermann Rappenecker für 20 Jahre langjährige Mitgliedschaft im ASV Vöhrenbach geehrt.

Im Anschluss an die Ehrungen wurde die Vorstandschaft entlastet und es erfolgten die Neuwahlen. 
Das Amt des 2. Vorstandes übernimmt Uwe Sutor. In Ihrem Ämtern bestätigt wurde Gewässerwart Jörg Klausmann und Weiherwart Pit Kraus. Neu gewählt wurden auch die Kassenprüfer Gerd Hummel und Louis Borho. Im Amt des Schiedsgericht löste Roland Stickelmayer das Ehrenmitglied Fritz Schmidt ab. 

Allen Mitgliedern und Gästen einen schönen Start in die Angelsaison!

Ehrungen 2024

Wir gratulieren Thomas Duschl
für 10 Jahre als Teil der  Vorstandschaft

Wir gratulieren Hermann Rappenecker für 
20 Jahre treue Mitgliedschaft

 Wir gratulieren Kurt Barrho für 10 Jahre als Teil der  Vorstandschaft 

Der ASV Vöhrenbach wünscht allen Gästen und Mitglieder ein frohes neues Jahr 2024!

2023  ↓                                     2024 ↑ 

Das Beste kommt zum Schluss


Wie all die Jahre steht im Dezember einer mit der schönsten Jahrestermine an und der Verein ruft zu Tisch.
Mit Speis, Trank und süssen Versuchungen wird geselliges Beisammensein gefeiert und das Jahr darf Revue passieren.
Wunderschön füllt sich ein Abend, mit Geschichten über Fänge, Ungeschicke, Ausflüge und allem, was geteilt werden möchte.
Durchaus ereignisreich so ein Vereinsjahr und bietet jede Menge Gesprächsstoff und so geht das 50ste Vereinsjahr mit einem lachenden und einem weinenden Auge dem Ende zu. 




Vielen Dank allen, die erschienen sind und dem Team der Waldrast!
Allen Vereinsmitglieder und Gästen des Vereins wünscht die Vorstandschaft frohe Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr, mit Vorfreude auf die kommende Saison.

War ein tolles Jahr, vielen Dank.


Zanderbesatz 2023

Spät noch fleissig, zwei Mitglieder
auf Mission ... 

... im Gepäck, die Zander Brut.

Vielen Dank

50 Jahre ASV Vöhrenbach


Ein halbes Jahrhundert ist ein guter Grund zum Feiern.

Der Gedanke der Fischerei und im Hinterkopf die Gründungsmitglieder, führte die Planung der Vorstandschaft nach Langenargen, in die Fischereiforschungsstelle am wundervollen Bodensee.

Schnell stand fest, es werden Viele der Idee folgen und ein Reisebus sollte zum Ziel führen.

Der erste Vorstand Thomas Duschl begrüsste die Runde und hieß alle herzlich Willkommen. 

Mit kleinen Köstlichkeiten starteten 30 Mitglieder, für Angler nicht unüblich, zur frühen Stunde.

Die FFS Langenargen lies sich durch einen jungen Doktoranden in einem Vortrag vorstellen und ging über in einen sehr interessanten Beitrag über die Doktorarbeit des besagten Redners.

Wir lernten etwas über das Jagdverhalten von Hechten auf unterschiedliche Köder.

Man malt sich nicht aus, wie kreativ man werden kann, wenn es darum geht, Studien zu erstellen und diese stichfest zu untermauern.

Mit viel neuem Wissen, ging es in drei Gruppen durch einige Räumlichkeiten der Forschungsstation.

Eine Kreislaufanlage, gespeisst mit Bodenseewasser aus 30m Tiefe und einem ausgeklügelten Sauerstoffsystem, zu dem Zeitpunkt besetzt mit 
norwegischen Wildlachsen.

Ein Aquarienraum mit eben so verblüffenden Möglichkeiten für Versuche und weitere phänomenal ausgestattete Räumlichkeiten, die der Forschung dienen.

Man macht sich hier viele Gedanken über die Zukunft und nicht nur der des Bodensees.

Nun war es Zeit, Kopf und Geist eine Pause zu gönnen und ein wenig die Promenade, für einen Kaffee mit Seeblick, zu besuchen.

Der Pause im Sonnenschein, folgte nun die Rückfahrt mit einem weiteren Ziel, dass nun nach Kopf und Geist auch dem Körper 
dienen sollte.

"Bodman" schrieben wir dem Fahrer auf einen Zettel mit einer genauen Zeitangabe und der Strasse Kaiserpfalzstraße inkl. Hausnummer 65, pünktlichst und mit Appetit standen wir erneut an einem tollen Ort mit Seeblick. Im Café Hasler wurde nun gemütlich und köstlich gespeisst und wie es eben mit schönen Erlebnissen ist, gehen auch diese dem Ende zu.

Die Lautstärke im Bus, um ein wesentliches reduzierter zum Morgen und mit zufriedenen Gesichtern, kehrte die Ausflugstruppe wieder in Vöhrenbach ein.

Noch einmal ergriff der Vorstand das Wort und bedankte sich bei allen für denn 
gelungenen Tag.


Vielen Dank an alle Mitglieder, die den Tag unvergesslich machten, das Verpflegungsteam, das Organisationsteam, dem Fahrer und die Vorstandschaft die das Budget für den Jubiläumsausflug frei gab.

FFS Langenargen: https://ffs-360.de/

Die Natur macht keine Pause,
unser Jörg auch nicht!


Mit einem hohen Maß an Leidenschaft, hegt und pflegt unser Gewässerwart Jörg Klausmann mehr als vorbildlich unsere Gewässer.
Nun im zweiten Jahr bei uns im Gewässer, sind Datenlogger in verschiedenen Abschnitten installiert.
Diese zeichnen 24std lang, alle 30min Temperaturdaten auf, die Daten werden vom Landesfischereiverband ausgewertet und statistisch erfasst.
Zusätzlich werden regelmässig die Temperaturen von Hand gemessen und zusätzlich der Sauerstoff kontrolliert, den die Daten der Logger werden nur einmal jährlich ausgelesen.
Für die Zukunft eine von vielen sehr wichtigen Aufgaben an Gewässern, die noch vielen Generationen eine Bereicherung sein mögen.
Die Logger werden im Frühjahr nach den Hochwassern installiert und zum Herbst wieder entnommen.
Der Zeitraum der kalten Monate sind für die Fische weniger brisant, lediglich das Risiko des Verlustes würde sich erhöhen.

Sollte ein Angler auch in anderen Gewässern auf solch kleine Sensoren treffen, bitte nicht entnehmen! Bei Interesse die Stelle merken und beim zuständigen Verein anfragen, gerne wird einem mehr dazu erklärt.

Einen herzlichen Dank an unseren Gewässerwart für die unzähligen Stunden an den Gewässern mit voller Hingabe und seine Kommunikationsstärke zu den umliegenden Vereinen.

Platz für Neues

Die Stadt Vöhrenbach und deren Infrastruktur schläft nicht, regelmässig werden Sanierungsprojekte geplant und umgesetzt.

Durch die gute Absprache zwischen Stadt und ihrem ASV, bleibt immer die Zeit, bei Bedarf ein Umsetzten von Fischen zu planen.

Es sind immer spannende Einsätze, bei denen erstaunlich grosse Fische zu sehen sind und sich immer wieder sehr freundliche Gespräche mit den Anwohnern und Mitmenschen ergeben.

Kinderfischen 2023


Wie jedes Jahr ein wundervolles Erlebnis für die teilnehmenden Kinder, wie auch für die Mitglieder des ASV Vöhrenbach.

Dieses Jahr zum ersten Mal und hoffentlich nicht zum letzten Mal unterstützte der Landesfischereiverband das Programm mit dem Fischmobil.

Die Kinder durften unter Aufsicht die Welt des Angeln erfahren und lieben lernen.

Zudem konnte von der Biologin, die das Programm zusätzlich aufwertete, viel über die Tierwelt unter und oberhalb des Wasserspiegel gelernt werden.

Wir bedanken uns bei allen Kindern, deren Eltern, dem Landesfischereiverband, auch den fleissigen Vereinsmitglieder und dem Organisator für einen weiteren unvergesslichen Tag und freuen uns schon auf das kommende Jahr.

Schwarzwälderforellen unter Strom!


Für eine Bestandsaufnahme und um ein Bild der eigenständigen Vermehrung der Fische in der Breg zu bekommen, half uns der ASV DS-Pfohren mit dem Elektrofischen.

Elritzen, Groppen, Bachforellen,.... um mal die Besonderen aufzuzählen, wurden in beachtlichen Mengen angetroffen.


Auch ein gesunder Bestand von grossen Fischen, will am Rande erwähnt werden, lassen das Herz eines jeden Fliegenfischer höher schlagen.

Einen grossen Dank an die Kameraden aus Pfohren, unserem Gewässerwart für die Planung, Herr Lachner und allen beteiligten Vereinsmitgliedern für Ihre Hilfe.

Als Schlusswort: Das Elektrofischen schadet den Tieren nicht und es wurden auch alle Tiere wieder dem Gewässer zugefügt, nach der Aufnahme.

Treibholz, Cormorane und Sonnenschein

Zu den jährlichen Arbeiten zählt das Entfernen der Treibholzes und der Abfälle, die den Weg in den Stausee finden.

Mühsam wird das Treibgut von Hand entfernt und zum Abtransport gestapelt.

Nicht lange und auf dem Teppich aus Holz, Abfall und zerriebenen Kunststoff wächst eine Vielfalt an Pflanzen.
Das Verwachsen von Wurzeln macht diese regelmässige Pflege so nötig.

Auch dem Cormoran als ungern gesehener Gast, wird der Sonnenplatz im Wasser etwas unbequem gestaltet.

Einen grossen Dank an die fleissigen Helfer für dieses Jahr für die hervorragende Arbeit.

Sie kamen, sahen und fingen

Der ASV Wolterdingen zu Besuch am 
Linacher Stausee.
Am 27. Mai 2023 begann zur frühen Stunde, das lang ersehnte Kameradschaftsfischen. →


Unsere Freunde aus Wolterdingen bewiesen Finesse und fingen Barsch bis über 40cm und Zander über 60cm.


Bei gar nicht so einfachen Wassertemperaturen traten 12 Fischer an, um einen schönen Tag zu erleben.

 

Mit spitzen Wetter und die Netze voller schöner Erinnerungen, ging ein toller Tag zu Ende und schon begann die Vorfreude auf ein erneutes Treffen.

Wir danken den Kameraden 
http://www.asv-wolterdingen.de/

Ehrungen 2023

Wir gratulieren Fritz Schmidt 
für 50 Jahre treue Mitgliedschaft und zudem als Gründungsmitglied

Wir gratulieren Raimund Holler
für 50 Jahre treue Mitgliedschaft

Wir gratulieren Willi Rombach
für 30 Jahre treue Mitgliedschaft und 
Francesco Nuspl 
für 10 Jahre als Teil der  Vorstandschaft


Wir gratulieren Ralf Bieberstein 
für 15 Jahre als Teil der  Vorstandschaft

Wir gratulieren Hubert Grieshaber 
für 20 Jahre als Teil der Vorstandschaft

Helfer Aktion Saubere Landschaft Hochschwarzwald

Aktion
Saubere
Landschaft

2023

Stadt Vöhrenbach Bauhof Gemeinde

Wie auch die vergangenen Jahre schloss sich der ASV der Stadt an und reinigte Gewässerstreifen und den Linacher Stausee. 

Petrus sei Dank, bei gnadenlos schönem Wetter und vielen Helfern ging das Sammeln angenehm von der Hand.

Feuerwehr Vöhrenbach

Dank Bauhof und Stadt gab es anschliessend eine herzhafte Verköstigung in den Hallen der Feuerwehr Vöhrenbach.  

Vielen Dank allen Helfern!

Brigach und Brag bringen die Donau zu Weg
Sammelaktion Innenstadt Vöhrenbach

Geballte Vorstandspower!

Vorstandschaft Angelsportverein Vöhrenbach

Bei einer Reinigungsaktion ergriffen 
Vorstandsmitglieder die Initiative und reinigten einen vollkommen vedreckten ....

.... Gewässerstreife auf eigene Faust.
Auf lediglich 60m kam ein Hänger voll Müll zusammen.

50-jähriges Vereinsjubiläum Angelsportverein Vöhrenbach 


Zur 50. Generalversammlung lud der ASV 1973 Vöhrenbach e.V. am 25.03.2023 ins das Gasthaus Ochsen in Vöhrenbach ein! 
Im Bericht des Vorstandes wurde zuerst auf das vergangene Vereinsjahr geschaut. Weit über 400 Arbeitsstunden leisteten die Mitglieder im Jahr 2022 für Hege und Pflege der Vereinsgewässer wie der Breg und des Linacher Stausee. 
Erstmals wurde letztes Jahr auch ein kleiner Angelflohmarkt für Vereinsmitglieder durchgeführt. 
Man kann auf ein erfolgreiches und ereignisreiches Jahr zurückblicken und startet nun mit Vorfreude in das neues Jubiläumsjahr 2023. Auch 2023 wird der ASV wieder am Umwelttag der Stadt Vöhrenbach sowie am Sommerferienprogramm teilnehmen. 
Anschließend erfolgten die Berichte des Kassierers (Martin Braun), des Teichwartes (Pit Kraus) und des Gewässerwartes (Jörg Klausmann). 


Das Jahr 2023 ist für den Angelsportverein ein besonderes Jahr. 
Der Verein feiert dieses Jahr sein 50-jahriges Vereinsjubiläum. Aus diesem Anlass war auch der Kreisvorsitzende des Landesfischereiverbandes, Herr Klaus Lachner, eingeladen worden. 
 Herr Lachner übernahm nicht nur die Ehrung mit der goldenen Ehrenmedaille für den Gesamtverein für sein 50-jähriges Bestehen, sondern auch sämtliche Ehrungen der Vereinsmitglieder. In diesem Jahr wurde Fritz Schmidt mit der Silbernen Ehrenmedaille des DAFV geehrt. Des Weiteren wurden Hubert Grieshaber für 20 Jahre und Francesco Nuspl für 10 Jahre Mitgliedschaft in der Vorstandschaft geehrt. Weitere Ehrungen gab es für die langjährigen Mitgliedschaften im Verein für Raimund Holler (50 Jahre), Andreas Rombach (30 Jahre) und Ralf Bieberstein (15 Jahre). 


Im Anschluss an die Ehrungen wurde die Vorstandschaft entlastet und es erfolgten die Neuwahlen. 
Francesco Nuspl legte sein Amt als 1. Vorsitzender nieder. Für ihn wurde Thomas Duschl, der bisherige 2. Vorsitzender, neu gewählt. 

Das Amt des 2. Vorstandes übernimmt Pit Kraus. In Ihrem Ämtern bestätigt wurde Kassierer Martin Braun und Schriftführer Zeno Mahler. Auch die beiden Beisitzer Hubert Grieshaber und Kurt Barrho wurden für eine weitere Periode bestätigt. Im Amt des Gewässerwartes löste Wolfgang Wichmann den bisherigen Gewässerwart Francesco Nuspl ab. Neu gewählt wurden auch die Kassenprüfer René Zandomeni und Helmut Barrho.

ASV Vöhrenbach Sitzung und Wahlen
Gold für den ASV Hochwarzwald Fliegengewässer und Linacher Stausee

 

Bilder der Staumauer wurden von Fotograf Ralf Bitzer zu Verfügung gestellt.
Besuchen Sie gerne dessen Instagramseite über den folgenden Button